S T A D T   S T E I N F U R T

die WN berichtet am 15. Oktober aus Steinfurt-Burgsteinfurt:

Zwei Traglufthallen im "Sonnenschein"

Notunterkunft für 600 Flüchtlinge

Burgsteinfurt - 

Im Gewerbegebiet „Sonnenschein“ wird in den kommenden Wochen eine Notunterkunft eingerichtet. In zwei winterfesten Traglufthallen sollen ab Mitte Januar bis zu 600 Flüchtlinge untergebracht werden. „Mit der Inbetriebnahme werden uns keine weiteren Asylsuchenden mehr zugewiesen, für die wir als Kommune Wohnungen beschaffen müssen“, sagte Steinfurts Erste Beigeordnete Maria Lindemann gestern – und es klingt wie ein Befreiungsschlag für die Stadt: „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir können nicht anders handeln.“

Von Gudrun Niewöhner

20.02.2015 die WN berichtet aus Steinfurt

Hilfe für Flüchtlinge: „Es ist ein Geben und ein Nehmen“

Wilkommenskultur: WN Bericht aus dem Steinfurter Rathaus
„Wenn man sich die Welt mit den vielen kriegerischen Auseinandersetzungen anschaut kann man verstehen, dass diese Menschen in einem sicheren Raum leben wollen“, sagte Bürgermeister Andreas Hoge am Donnerstagabend zu Beginn eines Bürgerabends im Rathaussaal – und fügte gleich an: „Wir sind dankbar, dass sich so viele Menschen gemeldet haben, die etwas tun wollen.“ Damit die Flüchtlinge in Steinfurt, in einem für sie fremden Umfeld Fuß fassen können, sei neben dem hauptamtlichen Engagement der persönliche, menschliche Einsatz von Ehrenamtlichen erforderlich, die die Flüchtlinge begleiten.
Von Karl Kamer
http_www.wn.de_Muensterland_Kreis-Steinf
Adobe Acrobat Dokument 327.7 KB

am 19. Februar 2015 um 19:00h im Steinfurter Rathaus:

Bürgerabend zum Thema Willkommenskultur

"Herzlich Willkommen - kann ich etwas für Sie tun ?"

"Herzlich Willkommen - kann ich etwas für Sie tun ?"
Vernetzungstreffen in Steinfurt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB